Get Antike und Abendland. Beiträge zum Verständnis der Griechen PDF

By Wolfgang Harms, Werner von Koppentels, Helmut Krasser, Christoph Riedweg, Ernst A. Schmidt, Wolfgang Schuller, Rainer Stillers

ISBN-10: 3110176076

ISBN-13: 9783110176070

ISBN-10: 3110207591

ISBN-13: 9783110207590

Show description

Read Online or Download Antike und Abendland. Beiträge zum Verständnis der Griechen und Römer und ihres Nachlebens. Jahrbuch 2003 - Band 49 PDF

Best german_2 books

Additional info for Antike und Abendland. Beiträge zum Verständnis der Griechen und Römer und ihres Nachlebens. Jahrbuch 2003 - Band 49

Sample text

Stasimon 33 ). Dennoch scheint mir dieser im Ansatz völlig verständliche Versuch, allzu ‹metaphysischen› Deutungen mit ihrer Gefahr unverbindlicher Allgemeinheit zu entkommen, ebensowenig befriedigend wie schon die These von den nicht-bösartigen ‹Charakterfehlern› des Ödipus. Ich möchte die Alternative, von der die Debatte bestimmt wird, als solche problematisieren. Meine Frage ist, ob eine Position jenseits der Ödipus von Schuld freisprechenden Interpretationen einerseits und der hierauf meist schon antwortenden, ihn - sei es moralisch, sei es politisch - gezielt ‹kritisierenden› Lesarten andererseits denkbar ist.

Ich möchte die Alternative, von der die Debatte bestimmt wird, als solche problematisieren. Meine Frage ist, ob eine Position jenseits der Ödipus von Schuld freisprechenden Interpretationen einerseits und der hierauf meist schon antwortenden, ihn - sei es moralisch, sei es politisch - gezielt ‹kritisierenden› Lesarten andererseits denkbar ist. 2. Zwei exemplarische Textuntersuchungen Zunächst will ich die ‹ödipuskritischen› Deutungen noch einmal an zwei Schlüsselstellen des Stücks prüfen und das Hauptaugenmerk auf Zuspitzungs- und Focusfragen richten 34.

Raubitschek, Saratoga 1985, 101-117. Literarische Konstruktionen von autonomı´a bei Herodot und Aristophanes 29 gestaltet hat, so erhebt sich die Frage, wie er sichergestellt hat, daß zumindest die Gebildeteren unter den Zuschauern dies nachvollzogen. Dies gelingt ihm durch die Einbettung einiger stichwortartiger Anspielungen auf erstaunliche Details aus den ersten Büchern der Historien, die auch den Kommentatoren der Acharner nicht verborgen geblieben sind. Sie finden sich in den Versen 85-92 so geballt, daß eine entsprechende Signalwirkung wohl erwartet werden konnte.

Download PDF sample

Antike und Abendland. Beiträge zum Verständnis der Griechen und Römer und ihres Nachlebens. Jahrbuch 2003 - Band 49 by Wolfgang Harms, Werner von Koppentels, Helmut Krasser, Christoph Riedweg, Ernst A. Schmidt, Wolfgang Schuller, Rainer Stillers


by Kenneth
4.0

Rated 4.16 of 5 – based on 48 votes